Trans*Beratung in Bremen-Nord

Die Trans*Beratung Bremen berät in Bremen-Nord trans*, nicht-binäre und agender Personen und auch Menschen, die ihre bisherige geschlechtliche Einordnung oder ihr Empfinden hinterfragen und für sich klären wollen. Wir beraten auch Angehörige/Zugehörige und Menschen, die beruflich oder in ihrem Alltag mit den Themen Trans*Geschlechtlichkeit, nicht-binär/abinär und Geschlechtsidentität in Berührung kommen.

Sommerpause Bremen-Nord bis 21. August: Beratungstermine sind nach den Sommerferien wieder möglich. Bei dringenden oder zeitkritischen Anliegen oder für Präsenztermine in Bremen-Nord [wieder ab September möglich] bitte per Telefon oder Mail Kontakt mit unserer Beratungsstelle aufnehmen.

Trans*Beratung Bremen-Nord im Überblick

  • monatliche offene Beratungszeiten | zur Zeit ausgesetzt (Corona)
  • Einzelberatung mit Termin
  • Rechtsberatung mit Anwältin Dr. Laura Adamietz | nach Erst- oder Kurzberatung

“Wie kann ich mich in Bremen-Nord beraten lassen?”

Derzeit sind wir auf der Suche nach einem Beratungsraum, in dem wir mit den bestmöglichen Corona-Sicherheitsmaßnahmen (Abstand, Lüftung/Luftfilter) und barrierefrei auch persönliche Beratungsgespräche vor Ort ermöglichen können. Wir möchten, wenn es die Corona-Maßnahmen wieder zulassen, einmal im Monat eine offene Sprechstunde anbieten, in der ganz ohne vorherige Terminabsprache Fragen in einem meist kürzeren Zeitfenster, als in der Terminberatung besprochen werden können.

Aktuell beraten wir in Bremen-Nord hauptsächlich per Videokonferenz, telefonisch oder per Mail. Es ist nach individueller Absprache auch möglich, einen vor-Ort-Termin im Jugendcentrum Burglesum (Bremer Heerstraße 30, Burglesum), auszumachen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden Präsenz-Termine in Bremen-Nord derzeit nach den 3G-Regelungen statt (= mind. 2x geimpft oder genesen innerhalb der entsprechenden Zeiträume oder aktueller Test – wir stellen bei Bedarf einen Selbsttest vor Ort zur Verfügung).

Termine für die Rechtsberatung mit unserer auf Trans*Rechte spezialisierten Anwältin Dr. Laura Adamietz aus Bremen-Mitte vereinbaren wir in einem Vorgespräch oder in einem laufenden Beratungsprozess, wann immer es für den beratungssuchenden Menschen und das/die Anliegen benötigt wird. Die Rechtsberatung findet meist gemeinsam mit der Peerberatungs-Person statt.

Alle Beratungen bei uns sind für Beratungssuchende völlig kostenfrei.
[Förderung aus Mitteln des Landes Bremen]


Termine für die Erstberatung und Telefontermine (z.B. für eine Terminvereinbarung zur Erstberatung an einem anderen Tag) können unkompliziert online gebucht werden. Sollten die angebotenen Terminslots nicht passen, bitte gerne eine Mail schreiben.

Hinweis: Die Beratung bei uns ist anonym möglich, insofern kann hier auch problemlos ein frei gewähltes Pseudonym angegeben werden. Nach der Terminbuchung kommt eine Mail an die angegebene Adresse, in der auch Möglichkeiten zur Absage oder Terminverlegung per Link erreichbar sind.


Freddy Mo Wenner | Trans*Beratung Bremen-Nord

Foto von Freddy Wenner | Transberatung Bremen-Nord

“Seit 2011 berate ich Menschen in verschiedenen Kontexten, seit 2021 nun auch in der psychosozialen Peer-Beratung von Trans*Recht e.V. an den Standorten Bremen-Nord und Bremerhaven.

Peer-Beratung heißt, dass ein Teil meiner Expertise aus meinen eigenen Erfahrungen kommt, so dass die Beratung von trans*, nicht-binären und sich dazu Fragen stellenden Personen eine Form von Augenhöhe und ein gemeinsames Fundament hat.

Ich berate auf der personen­zentrierten, gesprächs­thera­peutischen Grund­lage. Das bedeutet, dass ich zuhören, hinsehen und achtsam Fragen stellen werde. Mein Beratungs­raum ist ein sicherer Ort für alle Fragen, Gedanken und auch Sprachlosigkeiten. “
» ausführliches Profil

Einfach Beratungstermin über das Online-Tool buchen oder (Erst-)Kontakt per Telefon oder Mail über unsere Beratungsstelle.

Foto: Kerstin Rolfes